Musik von der Zerbrechlichkeit der Menschen und der Herrlichkeit Gottes

Gästebuch

Nachricht 41-60 von 379.
14.10.2015 15:44 Uhr
Karola Wood ( Günzburg , Deutschland ) karola-wood@t-online.de
Liebe Andrea, lieber Albert, ich wollte euch einfach mal schreiben und euch sagen, wie sehr ich eure Musik schätze. Ich habe einige eurer CDs und geniesse diese Musik sehr. Ihr seid von Gott gesegnet und geführt. Bitte macht weiter so und verkündet seine Liebe und Gnade via Musik, Menschen werden berührt und gesegnet, es ist wie ein "Kuß von Gott". Mein besonderes Lieblingslied ist "Zwischenzeit"!!! Shalom Karola
12.10.2015 10:12 Uhr
Judith Stotz ( Nürnberg , Deutschland ) judith.stotz@arcor.de
Liebe Andrea, lieber Albert,
vielen Dank für das wunderbare Konzert, das mein Sohn Josua und ich am Samstag in Puschendorf besucht haben! Ich bin dankbar für solch tolle Lieder und die Atmosphäre war echt spitze! Der Teil nach der Pause mit den vielen bekannten Anbetungsliedern war besonders wertvoll für mich! Gottes Segen weiterhin für eure wichtige und segensreiche Arbeit!! Judith
11.10.2015 22:28 Uhr
Christian Semrad ( Seekirchen am Wallersee , Österreich ) christian.semrad@gmx.at
Liebe Andrea, lieber Albert! Ganz herzlichen Dank für den schönen Abend in Gallneukirchen. Eure Lieder haben mir gut getan. Auch Gott zu loben ist so wichtig und wertvoll. Ich habe genug Gründe dafür. Viel Kraft für alle eure Konzerte für das unterwegs sein und das ihr selber gestärkt werdet.
Euer Christian
11.10.2015 22:06 Uhr
Synak ( Veitsbronn , Deutschland ) siegmund_synak@gmx.de
Liebe Andrea u. Albert,
Sie haben uns als Konzertgäste in Puschendorf viele schöne und tiefe Minuten des hörens, sehens, nachdenkliches, mutmachendes auf den Weg in die neue Woche gegeben! Danke! Danke aber auch für Eure Kompositionen und Texte, die Qualität und Professionalität eurer Band die Australien, USA, Canada und England im Vergleich garnicht fürchten braucht! Da wir auch in unserem Veitsbronn (nächster Ort bei Puschendorf) in dieser Woche auch die ersten Flüchtlinge bekamen kamt Ihr da auch zum rechten Zeitpunkt.

LG die Vitusband Veitsbronn
i. V. Siegmund Synak
01.07.2015 01:06 Uhr
Thomas Bienias ( Stuttgart , Deutschland )
Vielen dank für euren Beitrag am Christustag - ihr wart eine Bereicherung und ein segen
14.06.2015 18:25 Uhr
Regine ( Kressbronn , Deutschland )
Liebe Andrea, lieber Albert,

ich möchte euch schreiben, dass das Konzert in Langenargen sehr schön war am 03.06. und der Vater und Jesus mich tief im Herzen berührt hat. Besonders die Lieder über den liebenden und barmherzigen Vater haben mich sehr angesprochen. Auch bei Heil-Land fühlte ich mich sehr geborgen bei ihm.

Vielen Dank.

Der Herr segne Euren Dienst.

Ich wünsche euch Gottes reichen Segen!
Eure Regine

P.S. Eure Lieder begleiten mich schon seit vielen Jahren und stärken meine Beziehung zu dem Vater und zu Jesus und der Herr gibt mir durch die Lieder Liebe, Kraft, Ermutigung, Trost, Freude und Hoffnung. Der Vater und Jesus sind gut. Der Vater liebt mich, bei ihm bin ich sicher und Jesus ist mein Heiland. Amen.
24.05.2015 16:06 Uhr
Rita ( Espelkamp , NRW ) ritastobbe@web.de
Liebe Andrea und Albert, eure Lieder
berühren mein Herz und sprechen mir aus der Seele das heraus, was ich nicht so treffend in Worte fassen kann. Ich bin fest überzeugt, dass ihr diese Gabe von Gott erhalten habt. Ich danke und bete für Euch, dass ihr euch weiter für Sein Reich gebrauchen lässt.
Ihm gebührt die Ehre
LG Rita
Wann seid ihr in der Nähe von 32339
20.05.2015 16:33 Uhr
Fadir
Niemand will einen Platten am Fahrrad
03.05.2015 14:28 Uhr
Schubert, Catrin und Thomas ( Aue , Deutschland ) ibkirchenbau@arcor.de
Lieber Albert & Band,
vielen Dank für diesen inspirierenden Abend in Aue, für die Vision für unsere erzgebirgischen Gemeinden. Es war ein wunderschönes Erlebnis eine stehende lobpreisende Gemeinde zu sehen und teil davon zu sein. Die Verbindung von Kunst und Musik war bereichernd. Gottes Segen für Eure weitere Tour. C&T
01.05.2015 16:26 Uhr
Andrea ( Arbon , Schweiz )
Lieber Albert und Band

Ich möchte euch herzlich danke sagen für den Lobpreisabend in Frauenfeld. Ich wurde wieder sehr ermutigt, erfrischt und beflügelt. Ja, Gott hat Freude an uns !
Schön, dass ihr da wart !

Herzliche Grüsse
Andrea aus Arbon
28.04.2015 16:39 Uhr
Liliana ( barrie , kanada ) lilianamoser@outlook.com
Ich mag ihre lieder sehr und will sie nicht beleidigen aber denken sie nicht das ihre lieder unglaeubig sind? BITTE denken sie ueber ihren glauben nach haben sie nachgedacht wie sich ihre lieder anhoeren ? ich bitte vielmals um entschuldigung wen euch dieser eintrag villeicht beleidigt.
14.04.2015 16:29 Uhr
Birgit Konzelmann ( Norderstedt , Deutschland ) b.konzelmann@wtnet.de
Sehr geehrter Herr Frey,
IhrLied: Zwischen Himmel und Erde sangen wir am letzten Karfreitag in der EFG Kaltenkirchen. Da passte es auch zu singen: Zwischen Himmel und Erde hängst du dort- im Gedenken an den Tod von Jesus. Aber an anderen Sonntagen habe ich echt Probleme, weil Jesus nicht mehr am Kreuz hängt. Deshalb haben wir für uns als Band entschieden, zu singen: hingst du dort. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir erklären könnten, warum Sie das so gedichtet haben. Herzlichen Dank.
31.03.2015 14:02 Uhr
Rosemarie ( Berlin , Deutschland ) blumenrsoemarie1@web.de
Ich war auf dem Konzert von dem Seelsorgeseminar von Team F am 21. März 2015. Es war wundervoll und ein Geschenk für mich. Ich war faziniert, dass ich alle Lieder von euch auswendig kann. Ich finde, dass du Andrea eine unglaubige Stimme. Ich hoffe kommt einmal nach Berlin und ich habe dann kein Dienst.
Rosemarie



07.03.2015 13:11 Uhr
Sonja ( Deutschland ) h.goecking@gmx.de
Ich würde mich echt mal freuen wenn ihr nach Stuttgart kommen würdet! Wir singen in der Jungschar sehr viele Lieder von euch und ich finde sie super schön! Macht weiter so!
06.03.2015 07:23 Uhr
Margrit ( Oldenburg , Deutschland )
Wann kommt Ihr wieder in den Norden?
02.03.2015 19:31 Uhr
Markus femhei64@web.de
Bei eueren Liedern kann ich so schön neue Kraft auftanken, danke
24.02.2015 19:03 Uhr
Petra ( Lüdenscheid , Deutschland ) stiebpetra@yahoo.de
Liebe Andrea, danke für Deine Lieder.Ich höre sie total gerne.Liebe Grüße, Petra
18.02.2015 08:26 Uhr
Dorothea Koschmieder ( Borken , Deutschland )
Guten Morgen -
Antwort an Karin:
"Die Schöpfung betet an..." ist nicht als Imperativ zu verstehen - also an uns gerichtet: "Betet die Schöpfung an!", sondern "Schöpfung" ist hier Subjekt: "Die Schöpfung selbst betet an." Das heißt: Alle Kreatur und selbst die ganze Schöpfung sehnt sich nach Gott; weist auf ihn hin; betet ihn an.
Dazu gibt es einige Bibelstellen...

So verstehe ich die Stelle in dem Lied und finde gerade diese Passage wunderschön.
Einen schönen Tag!
Dorothea

13.02.2015 13:56 Uhr
Karin ( Bad Kreuznach , Deutschland )
Hallo!
So schön Eure Lieder auch oft sind, dürfen sie dennoch nicht zum Götzendienst aufrufen. In dem Lied "So groß ist der Herr" wird in der ersten Strophe gesungen-die Schöpfung betet an- und das kann ja wohl nicht ernst gemeint sein. Wie Heißt es....ihr sollt keine fremden Götter anbeten??? Es wäre gut gewesen, wenn geschrieben wäre "den Schöpfer betet an" . Als Produzent muß man auf so etwas achten. Und das "Argument" es ist ja nur ein "Lied" geht auch nicht. Wir sollen auf jedes Wort achten und die Wahrheit sprechen! Für die Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute und mehr Sorgfalt beim Produzieren und Texten von Liedern
Karin
23.01.2015 18:07 Uhr
Torsten Fischer ( Wolfsburg , Deutschland ) fischer.to@gmx.de
Hallo Familie Frey - sind Sie demnächst einmal in der Nähe (Niedersachen)?
Meine Frau und ich wären auch gerne einmal luive dabei.

Grüße aus Wolfsburg